Noche Flamenca - Spanischer Abend

 

Suzann Bustani, Diego Rocha 
& David el Gamba

 

19.08.2020 - 19:30 Uhr

Bad Vilbel

 

Suzann Bustani

„Ein Fest für die Sinne“, schrieb der Mannheimer Morgen im Oktober 2019 über die neue Produktion von Suzann Bustani mit ihrem Ensemble. Bustani, Tänzerin, Pantomimin und Choreografin, leitet seit 23 Jahren die Flamencoschule in Heilbronn. Solistisch oder als Ensemblemitglied in verschiedenen Companien (Al Alba, Compania Jorge San Telmo, Tierra y Luz) ist sie seit fast 20 Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen zu sehen. Die Tochter eines Jordaniers und einer Deutschen vereint Orient und Okzident, wie auch der Flamenco – entstanden im Schmelztiegel der Kulturen: authentisch, ekstatisch, elegant.   

 

Diego Rocha (Malaga)

Im Alter von 16 Jahren entdeckte er die Flamencogitarre für sich und begann schon sehr früh mit der Gesangsbegleitung sowie der Tanzbegleitung. Diego Rocha absolvierte zahlreiche Auftritte im In-und Ausland. So z.B. beim Guitar Festival Balaton (Ungarn), International Gipsy Festival Tilburg (Holland), Flamencofestival Zürich, Mainweltmusikfestival (Offenbach), Konservatorium (Luxemburg), Khamoro Festival (Prag), Tablao „Laberinto“ (Sevilla).

Er begleitete namhafte Künstler aus Spanien wie Joaquin Ruiz, Carmen Ledesma, La Mariquilla, Juana Amaya, Mercedes Ruiz. Er ist als Flamenco-Gitarrist festes Ensemble-Mitglied des Flamenco Dance Musicals „LOLA“, das im Dezember 2018 seine Premiere im English Theatre Frankfurt feierte und international gebucht wird (www.lola-flamenco.com).

Sein neues Projekt „Flamenco sin fronteras“ (dt. Übersetzung: „Flamenco ohne Grenzen) vereint seit 2019 hochkarätige Flamencokünstler aus Spanien und aus aller Welt. „Flamenco sin fronteras“ wurde 2019 im „Das internationale Theater“ in Frankfurt aufgenommen und wird seither als Flamencoreihe im gleichnamigen Theater erfolgreich präsentiert (www.internationales-theater.de).

David el Gamba

Geboren in Jerez de la Frontera, wo er seine Kindheit und Jugend verbringt, führt sein Vater, ein bekannter “ Aficionado” ihn in die Welt des Flamenco ein.  Während seiner Zeit, die er mit seinem Vater in der Peña Flamenca “Tío José de Paula” verbringt, lernt und lebt er Flamenco mit zahlreichen Künstlern wie Manuel Soto “Sordera”, José Mercé, Fernando de la Morena, José Vargas “El Mono” und vielen mehr. An diesem besonderen Ort verinnerlicht er auf natürliche Art und Weise den ursprϋnglichen Rhythmus und die Variationen der traditionellen Gesänge.

2002 beginnt seine professionelle Karriere in Sevilla, wo er in verschiedenen Flamencoschulen, wie zB “Taller Flamenco”, “Museo del Baile Flamenco de Cristina Hoyos”, “Flamenco Abierto” (Andrés Marín), “Asómate” (Manuela Reyes) und verschiedenen Festivals (Mont de Marsan, Festival de Jeréz) den Rhythmus und die Sprache des Flamenco unterichtet. Seine kϋnstlerische Tӓtigkeit umfasst ebenso Auftritte in “Tablaos” wie “Las Brujas”, “Placio Andaluz” und “Casa de la Memoria” und verschiedenen “Peñas Flamencas”.

Die Bϋhne teilte er mit vielen Kϋnstlern, unter Ihnen Alejandro Granados, Felipe Mato, Angeles Gabaldón,  Chloé Brulé, Marcos Vargas, Juan Paredes, La Chocolata, Carmen Mesa und vielen mehr.

Derzeit lebt und arbeitet er  als Sӓnger  und Lehrer in der Nӓhe von Frankfurt am Main, wo seine regelmӓssigen Rhythmus-, Gesangs- und Tanzklassen (Bulerías festeras) stattfinden.a

Art: Musik

Einlass: 17:30 Uhr 

Show: 19:30 Uhr 

Eintritt ab 7,50,00 Euro

  • White Facebook Icon

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2023 Net-Work. Erstellt mit Wix.com.